Kategorie: Geld & Wirtschaft

Sozialbetrug und Flüchtlinge

tl;dr

Sozialbetrug ist ein Volkssport bei dem nur das Volk mitmischen darf. Auch wenn der Schaden durch „Sozialbetrug“ in die Millionenhöhe geht, ist er im Vergleich mit anderen unnötigen Ausgaben vergleichsweise gering. Der Anteil, den Ausländer oder sogar Flüchtlinge liegt zudem bei einem Bruchteil. Hätten Flüchtlinge eine Lobby, wäre der Sozialbetrug kein Thema. So lässt er sich aber wunderbar in den Medien verkaufen. lese den ganzen Beitrag…

Kategorie: Geld & Wirtschaft, Gesellschaft & Internet, Politik | Kommentieren

Bonuszahlungen – CitiGroup, Deutsche Bank und Volkswagen

In 2012 hieß es noch, dass die Aktionäre der Citigroup in einer Abstimmung gegen das System aus Bonuszahlungen revoltieren. Der Vorstandschef Vikram Pandit sollte eine Bonuszahlung von 15 Mio. USD erhalten. In dem Bereich nichts besonderes. Nur war diese Abstimmung eben nicht bindend. Pandit trat im Oktober 2012 übrigens zurück. Ihm scheint es aber auch nicht schlecht ergangen zu sein. Bloomberg errechnet, dass Pandit insgesamt während seiner Zeit bei der CitiGroup über 260 Mio. USD erhalten habe. Für 2012 erhielt er nach seinem Ausscheiden eine Vergütung in höhe von 6,7 Mio. USD.

Bonuszahlungen bei der Deutsche Bank

Der Deutschen Bank erging es in 2016 ähnlich. Auch hier stimmten die Aktionäre gegen ein besonderes Anreizsystem, nachdem Manager Extraprämien erhalten, wenn ihr Geschäftsbereich „gut läuft“. John Cryan, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bank, trat sein Amt in 2015 mit den folgenden Worten an: „Ich denke, dass die Leute in Banken zu viel Geld bekommen.“

Er erhält pro Jahr ein Grundgehalt von 3,8 Mio. Euro. Die Extraprämie könnte bis zu 12,5 Mio. Euro betragen. Auch dieses Votum ist nicht bindend. Allerdings entschied man im Januar 2017, dass es für 2016 keine Bonuszahlungen geben würde. Die jährlichen Personalkosten, inklusive Bonus, werden bei der Deutschen Bank auf 10,5 Mrd. Euro geschätzt. In 2010 zahlte man 4,3 Mrd. Euro an Boni aus, in 2015 nur noch 2,4 Mrd. Euro.

Volkswagen und der Abgasskandal

Die Bonus-Diskussion trifft auch den größten deutschen Autobauer Volkswagen. Nach dem Abgasskandal sank der Gewinn von 11 Mrd. Euro in 2014 auf ein Verlust von 1,6 Mrd. Euro in 2015. Das sind über 12 Mrd. Euro. Grund genug, weltweit etwa 30.000 Stellen zu streichen. Wobei man aber auf betriebsbedingte Kündigungen verzichten und laufende Verträge auslaufen lassen will. Zum Vergleich: In 2016 haben Bund, Länder und Gemeinden einen Überschuss von 23,7 Mrd. Euro erwirtschaftet. Nun will man 30% des Bonuszahlungen an das Management einbehalten. Um sie in Aktien zu parken und in drei Jahren ggf. auszuzahlen.

Ergo – Was wird sich ändern?

Was heißt das nun? Die Bonuszahlungen in den verschiedenen Branchen werden oft und viel kritisiert. Es tut sich aber nicht wirklich was. Natürlich muss ich eingestehen, dass nur ein vernünftiges Gehalt, von mir aus auch in Millionenhöhe, fähige Manager bindet, verantwortungsvoll zu handeln um die Jobs von vielen Menschen zu sichern. Nur genau das passiert nicht. Bisher ohne Folgen. Erst ab 2017 soll zumindest für die Finanzbranche die Regelung gelten, dass ausgezahlte Boni zurückgenommen werden können.

Kategorie: Geld & Wirtschaft, Gesellschaft & Internet, unsortiert | Tags: , , , , | Kommentieren

800 Euro oder 42 Millionen Euro

Seit 2010 lief die Entwicklung, die nun im Dezember 2016 eingestellt wurde. Im Durchschnitt floßen also 7 Millionen Euro jedes Jahr an „externe Spezialisten“. Das sind pro Monat über 580.000 Euro. Für ein Projekt in der Softwareentwicklung. Es ist nicht leicht nachzuvollziehen, welche Art von Spezialisten dort für diese Summe tätig waren. Und warum das ganze am Ende doch gescheitert ist. Ich hätte das Projekt in der halben Zeit für 10 Mio. Euro in den Sand gesetzt. Aber mich fragt ja niemand. Ich muss selber fragen und suchen.

Wie auf einer der zahlreichen Plattformen für Freelancer, twago.de. Dort wurde heute ein Projekt eingestellt, bei der es um die Anpassung einer WordPress-Webseite geht: www.goetz-box.de. Laut Impressum und offensichtlich gehört diese zu dem großen Modeunternehmen gebrüder götz mit einem Jahresumsatz von über 80 Mio. Euro.

Das Budget für das Projekt: 800 bis 1.500 Euro.

Kategorie: Geld & Wirtschaft, Gesellschaft & Internet | Tags: , , | Kommentieren

Grundeinkommen / Automatisierung

Spricht man über das Bedingungslose Grundeinkommen, ist es eines der am häufigsten genannten Gegenargumente, dass die Menschen weniger arbeiten gehen würden und wichtige Aufgaben nicht erledigt werden können.

In einer anderen Debatte, die ebenfalls in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen hat, geht es um die Automatisierung in der Industrie. Diese wird grundsätzlich als Bedrohung angesehen, da sie „mehr als die Hälfte der Arbeitsplätze in Deutschland bedroht„.

Ich fasse also zusammen: Die Automatisierung und das Bedingungslose Grundeinkommen funktionieren nur miteinander. Ich kann das akzeptieren.

Kategorie: Geld & Wirtschaft, Grundeinkommen | Tags: , , , | Kommentieren

Nachwuchssuche für Fortgeschrittene

Bessere Ergebnisse würde man erzielen, wenn die Haltung und die Leidenschaft des Bewerbers auf die Probe gestellt würden – anstatt Fremdsprachenkenntnisse, Zeugnisse und Referenzen abzufragen.

 

http://www.wiwo.de/erfolg/management/schlechte-personal-suche-unternehmen-sind-selbst-schuld-am-fachkraeftemangel/10288404.html

Kategorie: Geld & Wirtschaft, Gesellschaft & Internet | Tags: , , | Kommentieren

Moderne Unternehmensführung

„Ich habe die Firma nicht gegründet, um sie an meine Nachkommen weiterzugeben“, sagt Palfinger. Stattdessen bekommen die Mitarbeiter die Chance, zum Mitunternehmer zu werden.

 

Brand Eins 9/2014

Kategorie: Geld & Wirtschaft, Gesellschaft & Internet | Tags: , | Kommentieren

Steve Jobs‘ Vermächtnis

Ich ziehe meinen Hut vor Apple. Sie bringen ein neues iPhone raus, das mit seinen weichen Kanten nun eher an das billige Samsung-Design erinnert, von dem sich die Koreaner glücklicherweise zu trennen versuchen. Die bisher recht saubere Rückseite wird nun von dünnen Streifen „verziert“ und die hervorstehende Kameraumrandung sorgt nicht nur für eine instabile Horizontale, sie könnte beim eleganten Gleiten in die Hosentasche für veritable Ausfransungen an den Taschenrändern führen.
lese den ganzen Beitrag…

Kategorie: Geld & Wirtschaft, Gesellschaft & Internet | Tags: , , | Kommentieren

The Ecclestone-Way

Die Formel 1 ist ja an sich schon kein besonders aufregendes Ereignis und es gibt hier und da Anlässe, das Spektakel zu boykottieren. Zum Beispiel die gnadenlose Ressourcenverschwendung oder der etwas krude wirkende Oberboss Bernie Ecclestone,  der ganz aktuell wieder für Schlagzeilen sorgt. Und zwar weil Bestechung in seinem Wortschatz eine andere moralische Bedeutung zu haben scheint – oder auch nicht. Das haben Gerichte zu entscheiden. Nun stand endlich mal ein deutsches Gericht kurz davor, Ecclestone dafür belangen zu können und was passiert? Er opfert einen Bruchteil seines Vermögens um sich vor Gericht „freizukaufen“ (was rechtlich nicht der passende Begriff ist, dafür aber schön polemisch).

Ich will das Verhältnis der besagten Ablasssumme – 75 Mio. Euro – zu seinem Vermögen – 2.200 Mio. Euro – mal verdeutlichen. Stell dir vor, du wirst bei einer Straftat erwischt. Dir drohen 10 Jahre Haft. Also öffnest du deine Spardose, findest 2.500 Euro und nimmst 75 Euro um dich zu befreien.  Das ist der Ecclestone-Way. Fast. Denn Ecclestone bekommt, übrigens, seit 2010 für 10 Jahre jedes Jahr 100 Mio. USD  von seiner Ex-Frau. Die Einnahmen aus dem Rennzirkus werden noch gar nicht berücksichtigt. DAS ist der Ecclestone-Way. Selbst wenn ihn die 100 Mio. etwas geschmerzt haben, spätestens zu Weihnachten ist die „Wunde“ wieder verheilt.

lese den ganzen Beitrag…

Kategorie: Geld & Wirtschaft, Gesellschaft & Internet | Tags: , , | Kommentieren

Was bringt die Zukunft?

Die Zukunft sieht nicht rosig aus. Das könnte man meinen, wenn man von Klimawandel, Krisen und Ressourcen-Knappheit liest. Doch die Forscher und Ingenieure dieser Welt sitzen nicht nur tatenlos herum und lassen sich von den schlechten Schlagzeilen die Laune verderben. Es gibt eine Menge genialer Ideen und interessanter Entwicklungen, die das Potential haben, eine interessante Zukunft zu gestalten. Ich hab mal ein paar Eindrücke der letzten Zeit gesammelt und zusammengefasst. lese den ganzen Beitrag…

Kategorie: Energie & Umwelt, Geld & Wirtschaft, Gesellschaft & Internet, Grundeinkommen, Politik, Technik | Kommentieren

Nach Mallorca fliegen / Zum Mars fliegen

Kosten für den Flughafen Berlin-Brandenburg: 5.400 Mio. Euro
Kosten für die indische Mars-Mission: 55,5 Mio. Euro

http://en.wikipedia.org/wiki/Mars_Orbiter_Mission

Kategorie: Geld & Wirtschaft | Tags: , , , , | Kommentieren