Tag: Ecclestone

The Ecclestone-Way

Die Formel 1 ist ja an sich schon kein besonders aufregendes Ereignis und es gibt hier und da Anlässe, das Spektakel zu boykottieren. Zum Beispiel die gnadenlose Ressourcenverschwendung oder der etwas krude wirkende Oberboss Bernie Ecclestone,  der ganz aktuell wieder für Schlagzeilen sorgt. Und zwar weil Bestechung in seinem Wortschatz eine andere moralische Bedeutung zu haben scheint – oder auch nicht. Das haben Gerichte zu entscheiden. Nun stand endlich mal ein deutsches Gericht kurz davor, Ecclestone dafür belangen zu können und was passiert? Er opfert einen Bruchteil seines Vermögens um sich vor Gericht „freizukaufen“ (was rechtlich nicht der passende Begriff ist, dafür aber schön polemisch).

Ich will das Verhältnis der besagten Ablasssumme – 75 Mio. Euro – zu seinem Vermögen – 2.200 Mio. Euro – mal verdeutlichen. Stell dir vor, du wirst bei einer Straftat erwischt. Dir drohen 10 Jahre Haft. Also öffnest du deine Spardose, findest 2.500 Euro und nimmst 75 Euro um dich zu befreien.  Das ist der Ecclestone-Way. Fast. Denn Ecclestone bekommt, übrigens, seit 2010 für 10 Jahre jedes Jahr 100 Mio. USD  von seiner Ex-Frau. Die Einnahmen aus dem Rennzirkus werden noch gar nicht berücksichtigt. DAS ist der Ecclestone-Way. Selbst wenn ihn die 100 Mio. etwas geschmerzt haben, spätestens zu Weihnachten ist die „Wunde“ wieder verheilt.

lese den ganzen Beitrag…

Kategorie: Geld & Wirtschaft, Gesellschaft & Internet | Tags: , , | Kommentieren